en
de

Die Sieger des Industrie 4.0 Awards

Seit 2013 zeichnet ROI-EFESO Unternehmen mit dem Industrie 4.0 Award aus, die besonders zukunftsweisende und erfolgreiche Pionierlösungen in den Bereichen Smart Factory, Smart Production, Smart Products & Services und Smart Supply Chain Management umsetzen.

Hier erfahren Sie, wer sich in den vergangenen Jahren einen Platz auf dem Siegerpodium des Industrie 4.0 Awards sichern konnte. Zudem erhalten Sie mehr Informationen über prämierte Projekte oder über die Preisträger.

2017

JOHN DEERE GMBH & CO. KG

Ausgezeichnet für das „Farming 4.0“ / JD Guidance System, das ein autonomes Spurhalten aller Maschinen auf dem Feld mit einer Genauigkeit von zwei Zentimetern ermöglicht und mit Maschinen von Drittanbietern vernetzt.

ROBERT BOSCH GMBH, SEMICONDUCTOR PLANT REUTLINGEN

Ausgezeichnet für eine durchgängig vernetzte Fertigung und konsequente Nutzung von Big Data zur Effizienzsteigerung in der Produktion.

SIEMENS AG, PLANT BAD NEUSTADT AN DER SAALE

Ausgezeichnet für die Integration von Entwicklung, Industrialisierung und Produktion durch Nutzung von 3D-CAD-Modellen für werkzeuggebundene Teile in der gesamten Wertschöpfungskette.

WS KUNSTSTOFF SERVICE GMBH

Ausgezeichnet für den Einsatz von Datenbrillen, CoBots, einer eigens entwickelten Mitarbeiter-App sowie weiterer Industrie 4.0-Elemente im Rahmen hocheffzienter Montagedienstleistungen für Kunststoffteile.

2016

ABB STOTZ KONTAKT GMBH, PLANT HEIDELBERG

Ausgezeichnet für eine Automatisierung und Vernetzung der Produktion zur Beherrschung der steigenden Variantenvielfalt.

KLINGELNBERG GMBH

Ausgezeichnet für die Einführung eines cyber-physischen Produktionssystems in der Kegelradfertigung.

MANGELBERGER ELEKTROTECHNIK GMBH

Ausgezeichnet für die besonders konsequente Umsetzung von Industrie 4.0 und IoT in einem mittelständischen Unternehmen.

SEW EURODRIVE GMBH

Ausgezeichnet für seine „Lean Industrie 4.0“-Initative, die ein optimales Zusammenspiel von Menschen und Technologien dank mobiler Montage-, Handling- und Logistikassistenten ermöglicht.

2015

CONTINENTAL, PLANT REGENSBURG

Ausgezeichnet für eine Verkürzung der Taktzeiten durch die Vernetzung von Mitarbeitern, kollaborierenden Robotern und fahrerlosen Transportsystemen.

EBM-PAPST MULFINGEN GMBH & CO. KG

Ausgezeichnet für eine IT-Architektur zur vertikalen Integration zwischen MES und Maschine.

ROBERT BOSCH GMBH, PLANT BLAICHACH

Ausgezeichnet für die Vernetzung sämtlicher Betriebsmittel in der Produktion und Logistik am Werk.

2014

BORGWARNER PLANT LUDWIGSBURG

Ausgezeichnet für seine „Schicht-Doodle“-App zur Arbeitsorganisation und Anpassung des Personaleinsatzes an den Kundenbedarf.

BOSCH REXROTH AG, PLANT HOMBURG (SAAR)

Ausgezeichnet für seine über RFID vernetzte Pilotmontagelinie.

2013

MASCHINENFABRIK REINHAUSEN

Ausgezeichnet für das eigens entwickelte Manufacturing Execution System MR-CM.